Neues Curriculum "Traumapädagogik/Traumazentrierte Fachberatung"

Unterlagen auf der Webseite verfügbar

Seit Beginn 2014 hat sich eine Arbeitsgruppe der DeGPT in Kooperation mit dem Fachverband Traumapädagogik (ehemals Bundesarbeitsgemeinschaft Traumapädagogik, bag-TP) intensiv mit der Überarbeitung des Curriculums „Traumapädagogik und Traumazentrierte Fachberatung“ beschäftigt. Erfreulicherweise ist es gelungen, verschiedenste Diskussionsstränge aus Forschung wie Praxis zusammenzuführen, auch sind Erfahrungsberichte der Institute und von AusbildungsteilnehmerInnen in die Überlegungen eingeflossen. Für die beiden Richtungen „Traumapädagogik und Traumazentrierte Fachberatung“ stellt das Curriculum eine Basis von 96 Unterrichtseinheiten integrativer Inhalte voran, um in einem nächsten Schritt eine Vertiefung in Form von Fachsupervision (24 Unterrichtseinheiten) und in zwei Schwerpunkten anzubieten, die jeweils mindestens 30 Unterrichtseinheiten umfassen (Y-Modell).

Alle Unterlagen zum neuen Curriculum finden Sie hier.