DeGPT Preise der Falk-von-Reichenbach Stiftung 2019

Wir gratulieren den diesjährigen PreisträgerInnen!

Seit mehreren Jahren fördert die DeGPT junge ForscherInnen für herausragende wissenschaftliche Beiträge im Bereich der Psychotraumatologie durch die Auszeichnung mit dem DeGPT-Förderpreis und dem DeGPT-Nachwuchspreis. Die Preise werden in Kooperation mit der Falk-von-Reichenbach Stiftung vergeben und sind mit jeweils 1500€ dotiert.

 

Die DeGPT gratuliert den diesjährigen Preisträgerinnen sehr herzlich für ihre herausragenden Arbeiten:

 

Der DeGPT Nachwuchspreis ergeht an Frau Eva Schäflein für ihre hervorragenden Arbeiten mit den Themen:

  1. The enemy in the mirror: Self-perception-induced stress results in dissociation of psychological and physiological responses in patients with dissociative disorder
  2. „Disconnected - Impaired interoceptive accuracy and its association to self-perception and cardiac vagal tone in patients with dissociative disorder

 

Der DeGPT Förderpreis wurde an Frau Kathleen Priebe verliehen für ihre hervorragende Arbeit mit dem Thema:

  • Evaluation der Dialektisch-Behavioralen Therapie der Posttraumatischen Belastungsstörung nach sexueller Gewalt in Kindheit und Jugend 

 

Die Preisverleihung fand im Rahmen der DeGPT Jahrestagung 2019 in Frankfurt statt. Auch im kommenden Jahr wird es wieder eine Ausschreibung für die Bewerbung um die Preise geben. Diese werden Ende 2019 auf der DeGPT Webseite angekündigt: http://www.degpt.de/ueber-die-degpt/preise-der-degpt/