AG Trauma und Covid-19

Ziele und Aufgaben der AG Trauma und COVID-19:
Eine Reihe an wissenschaftlichen Studien haben psychische Traumata (z.B. lebensbedrohliche COVID-19 Infektion, häusliche Gewalt) und deren psychische Folgen in der Allgemeinbevölkerung oder in Risikogruppen untersucht. Die wesentlichen Erkenntnisse der im deutschsprachigen Raum durchgeführten Studien wurden bislang jedoch noch nicht zusammenfassend gesichtet. 
 
Die AG soll einen Austausch zwischen WissenschaftlerInnen und KlinikerInnen bezüglich Fragestellungen zu psychischen Traumata im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie zu ermöglichen.
 
Dabei könnte ein Ziel dieser AG sein, zentrale Befunde der bislang durchgeführten Studien im deutschsprachigen Raum zu sichten, zusammenzufassen und Praxisempfehlungen abzuleiten. Darüber hinaus soll geprüft werden, ob bestehende Studiendaten für weitere Fragestellungen zusammengeführt und ausgewertet werden können.
 
Ansprechpartnerin:
 
Prof. Annett Lotzin
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf/ Fakultät Humanwissenschaften, MSH Medical School Hamburg
Postanschrift: UKE, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie W37, Martinistr. 52, 20246 Hamburg.
Email: ag.covid@degpt.de