Die DeGPT (Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie)

ist eine wissenschaftliche Fachgesellschaft, die ein Forum bildet für ÄrztInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen und VertreterInnen anderer Berufsgruppen, die mit Menschen mit Traumafolgestörungen in Berührung kommen.    

Wir engagieren uns für die Forschung im Bereich der Psychotraumatologie, erarbeiten Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie von Traumafolgestörungen, koordinieren Aus-, Fort- und Weiterbildungen und fördern Wissenschaftsprojekte.

TherapeutInnen-Suche

Ein Verzeichnis qualifizierter PsychotherapeutInnen, die auf die Behandlung von Traumafolgestörungen spezialisiert sind, finden Sie hier.

Curricula der DeGPT

Richtlinien zum Erwerb spezifischer Zusatzqualifikationen zur Therapie von Traumafolgestörungen.

Zertifizierte Weiterbildungsinstitute

Folgende Weiterbildungsinstitute bieten die Möglichkeit des Erwerbs der Zusatzqualifikationen nach den Empfehlungen der DeGPT.

Infobereich für TherapeutInnen und Betroffene

Informationen zum Thema Trauma und Traumafolgestörungen und Links zu Institutionen, die sich im Bereich Psychotraumatologie engagieren.

Leiden Sie unter den Folgen einer traumatisierenden Erfahrung?

Betroffene, die stark belastende Erlebnisse verkraften müssen und unter den Folgen leiden, finden hier Informationen zum Thema Trauma und Traumafolgestörungen sowie Unterstützung bei der Suche nach geeigneten TherapeutInnen.

DVD

Esmas Geheimnis

Regisseurin Jasmila Zbanic greift in Ihrem Drama ein Thema auf, das eine Dekade nach dem Balkankrieg gerne noch verdrängt wird: gezielte Massenvergewaltigungen an Frauen und Mädchen.

ZDF Mediathek

Traumatisierter Soldat im Alltag

Ein 33-jähriger deutscher Kriegsveteran schildert, wie sein Leben durch sein Kriegstrauma aus den Fugen geraten ist.

DVD

Tsunami - Das Leben danach

Die wahre Geschichte einer Frau und eines Mannes, deren Familien 2004 in Thailand Opfer des Tsunamis wurden und die gemeinsam ganz neu anfangen. Im Anschluss folgt eine bewegende Doku, in der die realen Personen zu Wort kommen.

Traumafilme: Ein Projekt von Elfriede-Dietrich-Stiftung und DeGPT

Institut Psychologie und Bedrohungsmanagement

Prävention und Management von Bedrohung und Gewalt

Aktuelles aus der DeGPT

DeGPT-Curriculum wird als Best Practice Beispiel angeführt!

Möchten Sie Mitglied der DeGPT werden? – Einmalige Gelegenheit für Sie als TeilnehmerIn der 17. Jahrestagung der DeGPT

Aktuelles aus der Forschung

Wirksamkeit der Gegenwartszentrierten Therapie bei PTBS – eine Metanalyse

Yoga als Ergänzung in der Traumabehandlung – eine Pilotstudie