Die DeGPT (Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie)

ist eine wissenschaftliche Fachgesellschaft, die ein Forum bildet für ÄrztInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen und VertreterInnen anderer Berufsgruppen, die mit Menschen mit Traumafolgestörungen in Berührung kommen.    

Wir engagieren uns für die Forschung im Bereich der Psychotraumatologie, erarbeiten Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie von Traumafolgestörungen, koordinieren Aus-, Fort- und Weiterbildungen und fördern Wissenschaftsprojekte.

TherapeutInnen-Suche

Ein Verzeichnis qualifizierter PsychotherapeutInnen, die auf die Behandlung von Traumafolgestörungen spezialisiert sind, finden Sie hier.

Suchen Sie eine/n Gutachter/in?

Hier finden Sie die Listen der zertifizierten GutachterInnen (DeGPT).

Curricula der DeGPT

Richtlinien zum Erwerb spezifischer Zusatzqualifikationen zur Therapie, Beratung und Begutachtung von Traumafolgestörungen.

Zertifizierte Weiterbildungsinstitute

Folgende Weiterbildungsinstitute bieten die Möglichkeit des Erwerbs der Zusatzqualifikationen nach den Empfehlungen der DeGPT.

Leiden Sie unter den Folgen einer traumatisierenden Erfahrung?

Betroffene, die stark belastende Erlebnisse verkraften müssen und unter den Folgen leiden, finden hier Informationen zum Thema Trauma und Traumafolgestörungen sowie Unterstützung bei der Suche nach geeigneten TherapeutInnen.

Kurzfilm aus Mexiko: „Fingerspiel“

Macht und Missbrauch unter Kindern

Versorgungsbericht zur psychosozialen Versorgung von Flüchtlingen und Folteropfern in Deutschland

BAfF - Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer

Hilfreiche App für iPhone und Android: PTSD Coach

Das National Center for PTSD (USA) hat eine App entwickelt, die Betroffenen kompetente Unterstützung im Management einer Traumafolgestörung bietet

Every Thing Will Be Fine

Ein Film in 3D von Regisseur Wim Wenders über den Umgang mit kritischen Wendepunkten im Leben.

DVD

Laut und deutlich

Fünf Frauen und ein Mann berichten über ihr Leben nach dem sexuellem Missbrauch und ihre ganz persönlichen Wege der Bewältigung.

Aktuelles aus der DeGPT

Stellungnahme der AG Trauma und Migration der DeGPT zur Asylrechtsverschärfung

Aufruf zum Runden Tisch „Psychosoziale Versorgung von Flüchtlingen“

Aktuelles aus der Forschung

European Journal of Psychotraumatology

EJPT - Open access und deutsche Abstracts

Eine klinische Studie (RCT) über den Vergleich einer kognitiven Traumatherapie mit der Dialogischen Traumatherapie bei PTSD