Die DeGPT (Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie)

ist eine wissenschaftliche Fachgesellschaft, die ein Forum bildet für ÄrztInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen und VertreterInnen anderer Berufsgruppen, die mit Menschen mit Traumafolgestörungen in Berührung kommen.    

Wir engagieren uns für die Forschung im Bereich der Psychotraumatologie, erarbeiten Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie von Traumafolgestörungen, koordinieren Aus-, Fort- und Weiterbildungen und fördern Wissenschaftsprojekte.

TherapeutInnen-Suche

Ein Verzeichnis qualifizierter PsychotherapeutInnen, die auf die Behandlung von Traumafolgestörungen spezialisiert sind, finden Sie hier.

Curricula der DeGPT

Richtlinien zum Erwerb spezifischer Zusatzqualifikationen zur Therapie von Traumafolgestörungen.

Zertifizierte Weiterbildungsinstitute

Folgende Weiterbildungsinstitute bieten die Möglichkeit des Erwerbs der Zusatzqualifikationen nach den Empfehlungen der DeGPT.

Infobereich für TherapeutInnen und Betroffene

Informationen zum Thema Trauma und Traumafolgestörungen und Links zu Institutionen, die sich im Bereich Psychotraumatologie engagieren.

Leiden Sie unter den Folgen einer traumatisierenden Erfahrung?

Betroffene, die stark belastende Erlebnisse verkraften müssen und unter den Folgen leiden, finden hier Informationen zum Thema Trauma und Traumafolgestörungen sowie Unterstützung bei der Suche nach geeigneten TherapeutInnen.

RWF TV Reihe Trauma

Amerikas verletzte Seelen

Wie kann man das alte Leben wieder aufnehmen, wenn der Krieg nicht nur den Körper, sondern auch die Seele verletzt hat?

3sat Mediathek

Panik in den Genen

Professor Florian Holsboer, Leiter des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie in München, über den Einfluss von Traumata auf die Genaktivität der Betroffenen

ZDF mediathek

37°: Gekaufte Kinder

Eine aufrüttelnde Doku über die Methoden großräumig organisierter Pädophiler, denen es immer wieder gelingt, die Not mittelloser Kinder skrupellos auszunutzen.

Dunkelziffer

Soforthilfe für sexuell missbrauchte Kinder

DVD

Die Summe meiner einzelnen Teile

Hans Weingärtners Kinofilm erzählt die Geschichte eines Mathematikers, der nach einem Burnout mit Psychiatrieaufenthalt nicht mehr den Weg in die Gesellschaft zurückfindet und mit Hilfe eines kleinen Jungen in einen Selbstheilungsprozess eintritt.

Aktuelles aus der DeGPT

DeGPT-Curriculum wird als Best Practice Beispiel angeführt!

Möchten Sie Mitglied der DeGPT werden? – Einmalige Gelegenheit für Sie als TeilnehmerIn der 17. Jahrestagung der DeGPT

Aktuelles aus der Forschung

Wirksamkeit der Gegenwartszentrierten Therapie bei PTBS – eine Metanalyse

Yoga als Ergänzung in der Traumabehandlung – eine Pilotstudie